Orchesterverein und Sängerbund Kempten

OPERN GALA 2000
am Samstag, den 1. April 2000, um 20 Uhr im Stadttheater in Kempten

Programmübersicht:

Rossini, Gioacchino (1792 -1868),
Ouvertüre aus der Oper Tancredi
Verdi, Guiseppe (1813-1901),
Arie des Philipp aus der Oper Don Carlos: "Ella giammai mámò – Dormirò sol nel manto mio regal"
es singt: Marek Gasztécki, Baß

Verdi, Guiseppe (1813-1901),
Arie der Gilda aus der Oper Rigoletto: "Gualtier Maldé, caro nome"
es singt: Barbara Sophia Sailer, Sopran

Mascagni, Pietro (1863-1945),
Intermezzo aus der Oper Cavalleria rusticana
Donizetti, Gaetano (1797-1848),
Rataplan-Chor der Soldaten aus der Oper Die Regimentstochter: "Rataplan, rataplan ....."
es singt der Männerchor

Verdi, Guiseppe (1813-1901),
Eleonora und der Chor der Mönche aus der Oper Die Macht des Schicksals: "La Virgine ´degli Angeli"
er singt: Barbara Sophia Sailer, Sopran, und der Männerchor

Verdi, Guiseppe (1813-1901),
Chor der gefangenen Hebräer aus der Oper Nabucco: "Va, pensiero, sull´ali dorante"
es singt der gemischte Chor

Pause

Marschner, Heinrich (1795-1861), Ouvertüre aus der Oper Der Vampyr
Weber, Carl Maria v. (1786-1826); Chor der Jäger aus der Oper Der Freischütz: "Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen"
es singt der Männerchor

Kreuzer, Konradin (1780-1849), Chor der Soldaten aus der Oper Das Nachtlager in Granada: "Schon die Abendglocken klangen"
es singt der Männerchor

Wagner, Richard (1813-1883), Chor der norwegischen Matrosen aus der Oper Derr fliegende Holländer: "Steuermann laß die Wacht!"
es singt der Männerchor

Franz Schubert (1797-1828), Zwischenaktmusik aus Rosamunde
Lortzing, Albert (1801-1851), Brautlied der Marie mit Chor aus der Oper Zar und Zimmermann: "Lieblich röten sich die Wangen"
es singt: Barbara Sophia Sailer, Sopran, und der gemischte Chor

Lortzing, Albert (1801-1851), Szcene des van Bett mit Chor aus der Oper Zar und Zimmermann: "Den hohen Herrscher würdig zu empfangen"
es singt: Marek Gasztétzki, Baß, und der gemischte Chor

Leitung: Mary Ellen Kitchens und Wolfgang Schelbert